Horizontale Erschließung

Die Landerschließung oder auch Horizontale Erschließung umfasst alle erforderlichen Maßnahmen, welche aus einem „Bauland auf dem Papier“, dem Paper Lot eine bebaubare Fläche machen. Dies bedeutet neben der Planung und dem Bau der Infrastruktur in Form von Verkehrswegen (Straßen, Bürgersteige, Schienen, etc.) auch die Verlegung der gesamten Vielzahl an Versorgungsleitungen für das Grundstück wie z. B. Trinkwasserleitungen, Abwasserleitungen und Kanälen, das Anlegen von Parks und Überflutungsbecken sowie die Installation der Strom- und Telekommunikationsleitungen.

Sobald alle Arbeiten in der Horizontalen abgeschlossen sind, veräußert Walton die Landflächen in der Form fertiger Bauplätze an verschiedenste Abnehmer, welche dann mit der Bebauung oder anderweitigen Nutzung der Flächen fortfahren. Das Investmentziel ist Kapitalwachstum mit jährlicher Gewinnausschüttung.

Walton Niagara 1

Landerschließung Kanada

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Landerschließungsprojekte von Walton Europe in Kanada.

Erfahren Sie mehr

Walton Brant County

Landerschließung USA

Hier finden Sie eine Übersicht über die aktuellen Landerschließungsprojekte von Walton Europe in den USA.

Erfahren Sie mehr